Gästebuch von www.Yoga-OL.de

Ich freue mich über einen Kommentar oder Anregungen

[Zur Eintragung]

 

 

 

Nana schrieb am 11.06.2011

Die Seite ist toll geworden! Und dein Unterricht ist noch viel besser... Ich hoffe ich habe bald wieder die Gelegenheit an einer Yogastunde teilzunehmen!!! :)

Xenia Behrends schrieb am 10.08.2011

Liebe Monika! Deine Homepage ist wirklich sehr gut gelungen. Für die Zukunft wünsche ich dir viel Erfolg und freue mich auf unsere Yogastunden in Esens. Du hast sehr viel in meinem Leben bewirkt, dafür bin ich dir sehr dankbar und hoffe, es dir eines Tages mal wieder gut machen zu können. Liebe Grüße Xenia.

Elke Eilts schrieb am 30.08.2011

Es gibt Menschen, die zur Lebensqualität beitragen. Du gehörst zweifelsohne dazu. Herzlichen Dank.

Luise Laaser schrieb am 02.09.2011

Seit vielen Jahren belege ich nun schon Deine Kurse, oft blieb es bei mir nur beim wöchentlichen Üben in der Gruppe. Durch das Hormonyoga habe ich endlich für mich entdeckt, das der Wille besser zu werden durch Beständigkeit belohnt wird. Bei Deiner Vielseitigkeit ist es leicht heraus zu finden was mich anspricht, oder was ich brauche um Fortschritte zu machen. Du gehörst zu den Menschen, die mein Leben bereichert haben. Danke !

NWZ schrieb am 20.02.2012

HUNTLOSEN, 20. Februar 2012                                                                                                

Ungewohnte Klänge und harmonischer Gesang                                                              Rolf Krauss und Monika Bernigau geben Oberton-Konzert in St. Briccius 

Etwas Mystisches erfüllte am vergangenen Freitagabend die St.-Briccius-Kirche in Huntlosen.  Der Altarraum war gefüllt mit zahlreichen, nur auf den ersten Blick skurril wirkenden Musikinstrumenten. Rolf Krauss und Monika Bernigau hatten zu einem Klangerlebnis der besonderen Art eingeladen. Jeder Platz in dem Gotteshaus war belegt. Das Duo entlockte den Instrumenten in der Stille der Kirche besondere und einfühlsame Töne, die manchmal von harmonischem Gesang begleitet wurden. Zum Einsatz kamen nicht nur Klangschalen oder Zimbeln, sondern auch selbst gesammelte klingende Steine oder eine Monochorde. Im Vordergrund standen die Obertöne zur Aktivierung der körpereigenen Energieflüsse. Die uralte Heilmethode biete auch die Möglichkeit, besondere Stimmungen und auch eine gewisse innere Schwerelosigkeit zu erzeugen. Krauss brachte Methoden und Instrumente dem staunenden Publikum näher. Er gibt auch Seminare, um die Geschichte des Instrumentes und die Bedeutung des Liedes zu erläuert. Stolz ist Krauss, der bereits in ganz Europa Konzerte gegeben hat, auf sein Didgeridoo. Es wurde nicht von Menschenhand ausgehöhlt, sondern von Termiten. Das verleihe den Instrument einen ganz besonderen Klang. Krauss und Bernigau sangen dazu Mantras der fünf großen Weltreligionen in den unterschiedlichsten Sprachen. Bernigau ist seit 1995 hauptberufliche Yogalehrerin. Für die beiden Musiker war dieser Abend auch ein gelungener Einstand, denn erst vor wenigen Monaten sind sie in den Ort gezogen. Den gelungenen Abschluss des Abends bildete für das begeisterte Publikum das „Vater unser“ auf aramäisch.

M. Peters schrieb am 28.11.2012

Ich habe kürzlich endlich meinen Gutschein für die Ayurveda-Massage eingelöst und bin absolut begeistert. Frage mich, wie ich so lange ohne auskommen konnte. Jetzt weiß ich auch, was ich mir zu Weihnachten wünsche!! Vielen Dank nochmal!

Carmen Engel schrieb am 23.03.2013

Nachdem Du mich nach DORN behandelt und mir Übungen gezeigt hast wachse ich jeden Tag ein kleines Stück. Mein Rücken sagt danke!!! ...und danke auch für die schönen Yoga Stunden...ich fühle mich jedes Mal wie NEU GEBOREN.

ich stehe mit dem richtigen Fuß auf öffne das Fenster meiner Seele verbeuge mich vor allem was liebt wende mein Gesicht der Sonne entgegen Springe ein paar Mal über meinen Schatten und lache mich gesund. (gefunden in Lichtquelle Norden, Verfasser unbekannt)

Stefanie schrieb am 25.03.2013

Die DORN-Übungen, die du uns zeigst, sind eine wunderbare Ergänzung zu den Yogaübungen! Vielen Dank für deine vielseitigen Anregungen jede Woche :)

sinikka schrieb am 28.06.2013

einen wunderbaren Tag wünsche ich Dir ,liebe Monika ....

Elke Karoline schrieb am 06.07.2013

Liebe Monika, dein "Dorn" Kurs war sehr hilfreich, besonders weil man sich selbst behandeln kann. Danke Elke Karoline

;)) Jessica ..... (Gemeinde Großenkneten) schrieb am 14.11.2015

...ich dachte ich schau mal rein ,diese Seite ist einfach klasse . Ebenso wie dein Yoga Kurs,was ich vor kurzem für mich entdeckt habe.Ich bin super zufrieden und kann es nur empfehlen... Großes Lob an dich liebe Monika :))mach weiter so!!!ich freu mich schon auf die nächste Yoga stunde mit dir ...Liebe grüße Jessica ....

Katja schrieb am 14.12.2015

Liebe Monika, vielen-vielen Dank für das Hormon yoga seminar!!! Ich bin so froh, daß ich dich kennengelernt habe! Ab jetzt weiß ich Bescheid, bei wem ich yoga machen möchte.

Ramrah schrieb am 04.04.2016

Liebe Maitreyi, deiner hingebungsvollen, authentischen Art Yoga zu unterrichten, verdanken mittler Weile wohl viele Menschen Anregungen und Impulse. Deine Massagen haben zudem in einzigartiger Weise zur Gesundung und zum Wohlbefinden beigetragen. Ich danke dir für alles, was ich mit und durch dich erfahren und lernen durfte. Vor allem aber, dass du mir die spirituellen Tiefen des Yoga eröffnet hast. Hari Om Ramrah

Kirsten schrieb am 08.05.2016

Das Gästebuch ist ja kaum genutzt :(. Also füge ich mal was hinzu. Ich habe vor einiger Zeit den Hormon Yoga Kurs gemacht und übe seither (fast) regelmäßig. Der Tag war sehr schön, das Material super hilfreich und inzwischen brauche ich für die gesamte Reihe auch nur ca 35 min. Zu Beginn dauerte es weit über 1h und war sehr ermüdend für mich, so dass ich es erstmal in 2 Hälften geteilt habe, um es im Alltag unterzukriegen. Allerdings habe ich deutliche Unterschiede gespürt, je nachdem welche Hälfte dran war. Das Ergebnis zu Beginn war wie gesagt Müdigkeit, dann erstmal enorme Stimmungsschwankungen, wie ich sie vorher nicht hatte. Erstverschlimmerung?! Aber jetzt mehr Energie, mehr Dehnbarkeit, Blockaden in Gelenken haben sich gelöst und ich bin ausgeglichener(darauf haben natürlich auch andere Dinge Einfluss..). Hormonell gab es sowieso eine Kontrolle nach einigen Wochen, da hatte sich nichts verändert, aber das ist zweitrangig. Ich fühle mich besser, das zählt. Danke dafür!